Concerts

Neben dem Vertrieb musikalischer Aufnahmen, möchte Adansonia Records nationale und internationale Bands der Genres Psychedelic-, Space- und Krautrock fördern und mit entsprechenden Musikliebhabern und Fans auf Livekonzerten zusammenführen.

 

Gleich im ersten Jahr der Gründung von Adansonia Records konnten bereits zwei, mittlerweile drei außergewöhnliche Bands für Konzerte in Koblenz gewonnen werden. Beide Veranstaltungen sind bestätigt und die Termine stehen fest. Weitere Info`s hierzu findet ihr weiter unten.

 

Für die weitere Zukunft ist geplant, eine fortlaufende Reihe von Konzerten in heimischer Region um Koblenz zu etablieren.

Fr. 28.04.2017 Atavismo, JamClub, Koblenz

Adansonia Records Concert No.10

Wenn man eine Band als Beispiel dafür nennen soll, was Spanien derzeit an progressiver Musik zu bieten hat, kommt man nicht an Atavismo vorbei.  Das Trio aus Algeciras überzeugt durch  einen ausgefallenen Mix aus Psychedelic-, Space-, Prog- und Jam-Rock und entführt ihre Hörer damit geschickt in die späten 60er bzw. frühen 70er Jahre.  Atavismo besteht aus Sandri Pow am Schlagzeug und Gesang, Mateo am Bass und Jose “Poti” Moreno an der Gitarre, Gesang und Synthesizer, die gekonnt Tradition mit neuen Klängen verbindet.

 

 

Pünktlich zum Erscheinen ihres zweiten Albums „Inerte“ startet Atavismo ihre Europa-Tour. Besucher erwartet ein progressiver Rock-Sound mit Einflüssen von HardPsychedelic Bands wie UFO, Neil Young und Crazy Horse, Pink Floyd oder Groundhogs.

 

 

 

28.04.2017 JamClub, Koblenz

Beginn: 20:00 Uhr

 

Tickets: 8,-€ / 6,- erm.

              Erhältlich an der Abendkasse oder direkt von hier

 

Website der Band: https://atavismo.bandcamp.com/

 

Do. 29.09.2016 Kungens Män & The Spacelords, JamClub, Koblenz

Adansonia Records Concert No.9

+ + + Kungens Män meets The Spacelords + + +

Man kann wohl von einem wahrhaft royalen Musikereignis sprechen, wenn des Königs Mannen aus Stockholm in Koblenz auf die Reutlinger Lords des Spacerock treffen. Psychedelischer Spacerock steht auf dem Fahrplan - einmal Outer Space und zurück. Der hypnotische Trip in den Kosmos startet in neuer Location - dem JamClub Koblenz.

Do. 19.05.2016 SENDELICA, Circus Maximus, Koblenz

Adansonia Records Concert No. 8

10th Anniversary Tour

 

Instrumentaler Spacerock des Waliser Quintetts Sendelica, die einen wunderbaren, krautigen Spacerock mit Einflüssen von Can, Hawkwind und Pink Floyd spielen.

Do.26.11.2015 KUNGENS MÄN, Circus Maximus, Koblenz

Adansonia Records Concert No. 7

Messages from outer space


Fasten your seat belts!!!

Kungens Män conquered Europe!!!


+++ SCHWEDEN +++ DÄNEMARK  +++ BELGIEN  +++ DEUTSCHLAND + + +


In wenigen Tagen hebt sie ab - Stockholms heißeste Space Rock Band - KUNGENS MÄN

Am 26.11. schießen sie uns in Koblenz mit ihren improvisierten, hypnotischen Jams  in den Space.

Atemberaubender, spaciger, psychedelischer Rock - experimentell, krautig, umwerfend.

Don’t miss this show!!!

Do. 22.10.2015 Guru Guru, Circus Maximus, Koblenz

Adansonia Records Concert No. 6

Die 3/4 Jahrhundert Tour


Sie sind lebende Legenden, Urgesteine des Krautrocks mit unstillbarer Lust auf Musik – die deutsche Band Guru Guru. In annähernd fünfzig Jahren Bandgeschichte spielten die Musiker über 3.000 Konzerte rund um den Globus. Noch immer sind ihre Konzerte ein wahres Muss für alle Musikfans.

1968 wurde die Band mit dem Namen „The Guru Guru Groove“ von Schlagzeuger Mani Neumeier gegründet. Ihren ersten Auftritt in Koblenz hatte Guru Guru im September 1971, auf  einem der von Werner Jaeger veranstalteten Pop Festivals am Deutschen Eck.  In fast fünf Jahrzehnten gab es unzählige Besetzungswechsel, dennoch blieb sich die Band immer treu. Von Beginn an spielte Guru Guru Rockmusik vom Feinsten. Frühe Einflüsse wie Frank Zappa oder Pink Floyd kann man auch heute noch in ihrer Musik hören. Trotzdem tüfteln die Musiker ständig am Sound von Guru Guru. Von Stillstand oder Langeweile kann hier also nicht die Rede sein. Mittlerweile können die Musiker um Mani Neumeier auf eine lange und erfolgreiche Karriere zurückblicken: über vierzig veröffentlichte Tonträger, unzählige Auftritte in Radio und Fernsehen und natürlich unglaublich viele Konzerte. Schon längst ist diese Band zu einer festen Institution der deutschen Rockgeschichte geworden.


Nach vielen Jahren spielen sie wieder in Koblenz und werden im Circus Maximus mit ihrem atmosphärischen und treibenden Sound für einen außergewöhnlichen Konzertabend sorgen. Hier wird Krautrock der Extraklasse geboten!

Fr. 14.11.2014 Space Invaders, Circus Maximus, Koblenz

Adansonia Records Concert No. 5

Wegfliegen mit den Space Invaders

 

Diese Band entstand aus der puren Lust am Jamen. Mittlerweile hat sich aus den Mitgliedern, die alle noch in anderen namhaften Bands der Szene spielen, eine feste Formation gebildet. Innerhalb kurzer Zeit haben sie sich in der Szene einen Namen gemacht. Mittlerweile zählen die Space Invaders zum Who Is Who der deutschen Psychszene.

 

Dem Grundprinzip des Jamens sind sie immer noch treu geblieben. Gemeinsames Proben oder Einstudieren von Stücken kennt diese Band nicht - alles wird frei improvisiert. Das aber auf einem derart professionellen Niveau, dass aus den Zusammentreffen auf Konzerten schon zwei CD- bzw. Vinyl-Veröffentlichungen entstanden. Mitgejammt haben schon Genre-Legenden wie Damo Suzuki (Can), Mani Neumeier (Guru Guru) und Nik Turner (Hawkwind)…

 

Nach Auftritten auf dem Burg Herzberg- und dem Psychedelic Network Festival gibt es nun auch ein Konzert in Koblenz. An diesem Abend wird außerdem ein Gastmusiker der Band Weltraum mitjamen.

 

Dem Namen entsprechend wird es wieder mal einen Ausflug in den Outer Space geben, bei dem Synthie-Soundscapes, hypnotische Grooves und Gitarren-Freakouts durch Raum, Zeit und Hirn fließen.

 

Lasst euch dieses psychedelische Highlight nicht entgehen!

Fr. 12.09.2014 Space Debris, Circus Maximus, Koblenz

Adansonia Records Concert No. 4

Space Debris ist eine seit über 10 Jahren in der Kraut-Fusion & Hardrock-Szene bekannte Rockband. Ihr Markenzeichen sind strukturierte Improvisationen in der Tradition des Krautrocks/Hardrocks der 70er Jahre, wobei im Spielfluss Melodie- und Kompositionsgerüste entstehen. Das Quartett aus Weinheim knüpft damit an das Konzept der Spontankomposition der Krautband Can oder auch an die Merkmale der frühen Led Zeppelin und Deep Purple Liveimprovisationen an.

 

Das Gestern kennen und im Heute daheim sein – Space Debris bezieht sich auf eine längst vergessene Ära und kreiert einen hochindividuellen Sound, der einfach spannend und musikalisch nicht ausrechenbar ist. Krautrock auf dem Peak der heutigen Zeit!

Jedes ihrer Konzerte ist unvergleichlich - jedes ihrer Konzerte ist ein erstklassiges Erlebnis.

Move on, Koblenz!

FR. 11.07.2014 The Cosmic Dead / The Space Spectrum, Circus Maximus, Koblenz

Adansonia Records Concert No. 3

Psychedelic, Space und Drone-Rock beschreiben die Richtung, in die die Reise diesmal gehen wird.

 

Die beiden Bands spielen einen instrumentalen, jamorientierten Psychedelic Rock, der  in seinem Fluss unweigerlich hypnotisch in seinen Bann zieht. Ihre musikalischen Wurzeln liegen unüberhörbar in den 70er Jahren bei Bands wie Hawkwind, Can etc. - sie haben es aber geschafft, ihren eigenen Stil zu finden.  

THE COSMIC DEAD ist ein Quartett aus Glasgow, Schottland. Seit ihrer Gründung 2010 haben sie zahlreiche Alben heraus gebracht. In der europäischen Szene gelten sie als wahres Highlight!  Supported werden sie von THE SPACE SPECTRUM aus Rendsburg. Die Newcomer waren „die“ Überraschung auf dem diesjährigen Berlin-Psych-Festival und sind eine traumhafte Ergänzung zu The Cosmic Dead.

 

Schnallt euch an für einen kosmischen Trip für Ohren und Geist!

 

Do. 28.11.2013 Oresund Space Collective, Circus Maximus, Koblenz

Adansonia Records Concert No. 002

Auf dem folgenden Konzert spielen gleich zwei nicht weniger beeindruckende Bands. Auf ihrer kleinen Tour durch das deutsche "Universum" landet das skandinavische ORESUND SPACE COLLECTIVE (Dänemark/Schweden) in Koblenz zwischen. 

Mittlerweile der Tour angeschlossen hat sich das Kopenhagener Quartett MANTRIC MUSE. Nur auf zwei Konzerten der Tour werden Mantric Muse auftreten. Eins davon ist in Koblenz!

Highly recommended!!!

 

Mit Mantric Muse kommt eine herausragende Instrumental-Spacerock-Band. Sie waren maßgeblich an Gründung und Entwicklung des internationalen Musikprojektes Oresund Space Collective beteiligt und starten jetzt mit ihrem Soloprogram richtig durch. Ihr gleichnamiges Album aus dem vergangenen Jahr wurde im renomierten Musikmagazin Prog Archives auf Anhieb unter die Top 100 Psychodelic-/Spacerock-Alben gewählt!!!

Mehr unter Releases

 

Auf der Grundlage von spacigen Tasten- und Electronicsounds tobt sich die E-Gitarre von Bandleader Hannibal riffend aus und wird dabei vom druckvoll knurrenden Bass und dem exakt hämmernden Schlagzeug unterstützt. In den Katakomben präsentieren sie ihr sehr gelungenes und abwechslungsreiches Spacerockalbum.

 

Außergewöhnlich, aber höchst interessant ist, daß sich Mantric Muse nach ihrem Auftritt mit Mitgliedern des OSC zu einem 7köpfigen Ensemble verbindet.

Das Oresund Space Collective wurde 2004 gegründet. Es begann zunächst mit einer Gruppe dänischer, schwedischer und amerikanischer Musiker, die sich so oft wie möglich trafen, um frei improvisierten Space-Rock zu spielen. Die Note des Sounds ist deshalb beim Oresund Space Collective bei jeder Session anders.

 

 

 

Die Jams können ebenso komplexe Wechselspiele zwischen Gitarre und Synthesizer, als auch intensive Schlagzeug- und Basspassagen enthalten. Den Kern bilden in der Regel  zwei Gitarristen und  zwei bis drei Synthesizer-Spieler, die durch Bass und Schlagzeug ergänzt werden.

 

 

 

Während den Jams entwickelt die Band stets unvorhersehbare und psychedelisch-spacige Klangstrukturen und begibt sich dabei in verschiedene musikalische Genres (Funk, Jazz, Reggae, Space Rock).

 

 

 

Man darf sich, wie immer beim Oresund Space Collective auf lange, psychodelisch-spacige Jams freuen.  Wer gitarrenlastiges, spaciges Gejamme in der Gong-Nachfolge schätzt, wird hier auf jeden Fall ausgesprochen gut bedient!

 

 

 

Sa. 26.10.2013 Electric Orange, Circus Maximus, Koblenz

Adansonia Records Concert No. 001

Gleich zu Beginn startet die Konzertreihe mit einem bemerkenswerten Highlight. Auf dem ersten Konzert von Adansonia Records wird ELECTRIC ORANGE aus Aachen (Germany) spielen!!!  In der Szene schon lange ein fester Begriff und zur Zeit gerade in absoluter Höchstform.   

Fetter Tipp!!!

 

Seit 1992 treiben Electric Orange mit ihren ungewöhnlichen Sounds durch das Universum.

 

Dies wurde 2012 mit dem Doppelalbum XX und einigen Konzerten gefeiert. So auch auf dem ROADBURN Festival 2012.

 

Dort wurde das neue Live-Album aufgenommen. Live ohne Overdubs, von der Band gemischt und von EROC (Ex-Grobschnitt) gemastert.

 

Auch 2013 wird Electric Orange einige Konzerte geben. Erstmals spielen sie im Oktober in Koblenz und verheißen uns einen spannenden Musikabend!

 

Hypnotisch, Psychedelisch, Düster, Rockig, Elektronisch, Krautrock... auch wenn sich manche Geister streiten was Krautrock eigentlich bedeutet oder wo dieser Ausdruck genau herkommt, ist es für die Band kein Schimpfwort, da Krautrock genau wie die Musik von Electric Orange stilistisch nicht festgelegt ist.

 

Klassischer Weise setzt sich das Live-Line-Up aus Schlagzeug, Bass, Gitarren, Gesang und Tasteninstrumenten zusammen, aber auch Percussion und Querflöte werden gespielt. In ihrem Live-Repertoire haben viele Stücke gewollt nur ein grobes Gerüst, was den Sessioncharakter mit auf die Bühne bringt. Insgesamt spannt sich der Bogen ihrer Konzerte von (kraut-) rockigen Stücken, psychedelischen Improvisationen bis hin zu sphärischen Klangmalereien.

 

Dirk Jan Müller: Synthesizer, Orgel, Tasten

Dirk Bittner: Gitarre, Vocals, Percussion

Tom Rückwald: Bass

Georg Monheim: Drums

 

GURU GURU - ELECTRIC CATS

AR 020

 

KUNGENS MÄN

DAG & NATT

AR 019

 

COSMIC TRIGGERS

HOMO FRACTALIENS 

AR 018

 

 

COSMIC GROUND - LIVE

AR 017

   

VAGO SAGRADO - S/T 

AR 016

 

FUNGAL ABYSS

BARDO ABGRUND TEMPLE

AR015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

COSMIC GROUND - III

AR 014

 

KUNGENS MÄN

STOCKHOLM MARATON
AR 013

 

ELECTRIC ORANGE

MISOPHONIA - AR 012

 

FUNGAL ABYSS - KARMA SUTURE - AR 011

E-MUSIKGRUPPE LUX OHR

LIVE AT ROADBURN 2014

AR 010

ELECTRIC ORANGE - MORBUS

AR 009

ELECTRIC ORANGE - NEIN! HITS A GOGO... GOLDEN RECORDINGS

AR 008

KUNGENS MÄN

FÖRNEKAREN - DLP

AR 007

GURU GURU

45 YEARS LIVE - DLP

AR 006

ELECTRIC ORANGE

NETTO - DLP

AR 005

TROTTOIR

ERSTE (M/F/N) - LP

AR 004

ELECTRIC ORANGE

KRAUTROCK FROM HELL - DLP

AR 003

 

ATAVISMO

 

KUNGENS MÄN /

THE SPACELORDS